ADHS Patiententag 2018 war gut besucht

Geradezu von den Medien unbemerkt, fand heute (15.09.2018) der ADHS Patienten – Tag an der Uni Essen Duisburg in Holsterhausen statt. Nur eine Etage darunter hatten sich die Medien versammelt, denn dort die lief eine Großübung für Medizinstudenten.
Rudi Jelinek erster Bürgermeister der Stadt Essen war erschienen um die Veranstaltung mit einer Rede zu begleiten. Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte die Schirmherrschaft übernommen.

ADHS wurde das erste mal bereits 1798 erwähnt. Sir Alexander Crichton berichtet 1798 in seinem Buch „mental restlessness“ von seinen Beobachtungen hyperaktiver Menschen. Das widerspricht der Auffassung vieler Menschen das ADHS eine Erkrankung der Neuzeit sei.

Neben medizinischen Tipps, gab es auch rechtliches, aber vor allem ging es um Akzeptanz in der Öffentlichkeit. Dazu gab es mehrere Workshops, unter anderem ADHS und Partnerschaft sowie ADHS und Recht. Auch für jugendliche die unter ADHS leiden gab es interessante Themen, wie ADHS und Berufsfindung, wo es ebenfalls einen Workshop zu gab.

Veranstalter war ADHS Deutschland e.V. federführend hier die Selbsthilfe Gruppen „Geordnetes Chaos“ für Erwachsene Betroffene und „Trotzdem Gut“ einer Sehbsthilfegruppe für Eltern Betroffener Kinder und Jugendlicher.

Informationen zu den Selbsthilfegruppen bekommt Ihr auf http://www.adhs-deutschland.de/Home.aspx
Die ADHS Selbsthilfegruppen sind über Facebook erreichbar.
Geordnetes Chaos
Trotzdem Gut

Über Matthias Wurst 199 Artikel
Ich bin Moderator seit 2008. Im Jahre 2014 haben wir das Projekt Radio Schonnebeck gestartet.