Untersuchungshaft angeordnet – 13 Fälle von gesprengten Geldautomaten

Posted on 24. Dezember 2015 in Radio Schonnebeck by Matthias Wurst

Düsseldorf (ots)

Die am 23. Dezember 2015 in Dorsten kurz vor der Begehung einer weiteren Geldautomaten-Sprengung vorläufig festgenommenen drei Tatverdächtigen aus dem Raum Kleve wurden heute dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kleve vorgeführt.

Die Staatsanwaltschaft Kleve hatte den Erlass von Haftbefehlen beantragt.

Der Ermittlungsrichter folgte den staatsanwaltschaftlichen Anträgen und erließ gegen alle drei Personen Untersuchungshaftbefehle wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und versuchten schweren bandenmäßigen Diebstahls in 13 Fällen sowie wegen Verabredens zu einem Verbrechen.

Alle drei Männer wurden in Untersuchungshaft genommen.

Comments on 'Untersuchungshaft angeordnet – 13 Fälle von gesprengten Geldautomaten' (0)

Comments are closed.