Polizei plant Kontrollen an Unfallschwerpunkten im gesamten Stadtgebiet

Posted on 29. März 2016 in Radio Schonnebeck by Matthias Wurst

Die Verhütung von Verkehrsunfällen gehört zu den Kernaufgaben der Polizei. Experten der Direktion Verkehr planen, in nächster Zeit, Kontrollen an den Orten durchzuführen, wo es in vergangener Zeit zu schweren Unfällen kam

Die Polizei für Essen und Mülheim bittet und bietet Unfallopfern, Angehörigen und Helfern an, unmittelbar an der Auswahl dieser Kontrollstellen mitzuwirken. Betroffene könnten mit der Schilderung ihrer persönlichen Erlebnisse helfen, die nachhaltigen Unfallfolgen anderen Menschen zu verdeutlichen.

„Wir hoffen, Verkehrsteilnehmer damit auf die manchmal tödlichen Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen und sie dadurch auch langfristig zu sensibilisieren“

Wer bereit und sich in der Lage fühlt, der Polizei bei dieser schwierigen Aufgabe zu helfen, kann sich in den nächsten Tagen telefonisch melden.

Unter der Rufnummer 0201-829-4011 können Sie vom morgigen Mittwoch, 30. März bis zum Freitag, 1. April, in der Zeit von 12-16 Uhr, die Beamten der Opferschutzstelle erreichen.

Comments on 'Polizei plant Kontrollen an Unfallschwerpunkten im gesamten Stadtgebiet' (0)

Comments are closed.