Junge Menschen engagieren sich im Stadtteil

Posted on 9. November 2015 in Radio Schonnebeck by Matthias Wurst

Es gibt sie selten, aber es gibt. Oder doch nicht so selten? Am Sonntag (08.11) gab es das zweite Jugendforum auf der Zeche Zollverein.
In der Halle 12 trafen sich am Nachmittag fast 100 jugendliche um Ideen für den Stadtteil zu entwickeln und einzubringen.

Die Auftaktveranstaltung gab es bereits im Mai 2014, durchgeführt durch die Jugendhilfe Essen und dem AWO Jugendwerk Essen.
Unter den Teilnehmern befanden sich neben dem Bezirksbürgermeister Michael Zühlke (SPD) auch Dirk Heidenblut (MdB) sowie Ratsfrau Heike Brandherm.

Eines der größten Projekte ist wohl der Parkour. Auf Zollverein möchte eine Projektgruppe eine Parkour – Anlage installieren. Hierzu gab es bereits einige Termine, so das dieses jetzt als Projekt „Soziale Stadt“ aufgenommen wurde. Es ist zu erwarten das die Parkour-Anlage mit der Genehmigung des Haushaltes realisiert wird.

Auch vorangegangene Projekte und Ideen konnten bereits umgesetzt werden. So wurde die Bushaltestelle gegenüber des Jugenzentrums in Schonnebeck erneuert.

Auch die Pfadfinder in Stoppenberg bekommen von der Bezirksvertretung einen Zuschuß, zur Sanierung ihrer Räume.
Wie es weiter geht mit den Projekten aus dem Jugendforum erfahren Sie hier, bei Radio Schonnebeck

Comments on 'Junge Menschen engagieren sich im Stadtteil' (0)

Comments are closed.