20-Jähriger stellt sich nach Videoveröffentlichung aus Linienbus – Tatverdächtiger legt Geständnis ab

Posted on 13. Januar 2016 in Radio Schonnebeck by Matthias Wurst

Stoppenberg

Der Schläger der in Steele einen Busfahrer zusammengeschlagen hat, kommt offensichtlich aus Stoppenberg. Am Dienstag hatte er der Polizei die Tat gestanden.

Nach einem Beziehungsstreit hat der 20 Jährige den Bus nehmen wollen. Es sei auf Grund eines abgelaufenen Tickets eskaliert.
Der Busfahrer hatte vor gut zwei Wochen am Tattag einen schweren Schlag vor den Kopf bekommen und wurde so schwer verletzt das er operiert werden musste.

Der 20 jährige hat sich für die Tat bei seinem Opfer entschuldigt. Wie es in einer Pressemitteilung hieß, habe es ein Treffen zwischen dem Opfer und seinem Peiniger gegeben.

Der 20 jährige befindet sich auf freiem Fuß, da er einen festen Wohnsitz hat und keine Fluchtgefahr bestehe. Dennoch ist er kein unbekannter bei der Polizei, er soll bereits durch Diebstähle auffällig geworden sein.

Comments on '20-Jähriger stellt sich nach Videoveröffentlichung aus Linienbus – Tatverdächtiger legt Geständnis ab' (0)

Comments are closed.