Nächste Woche ist Extraschicht auf Zollverein

Posted on 19. Juni 2016 in Radio Schonnebeck by Matthias Wurst

Wenn am 25. Juni 2016 das ganze Ruhrgebiet zwischen 18.00 und 2.00 Uhr eine ExtraSchicht einlegt, ist das UNESCO-Welterbe Zollverein mit einem phantasievollen Programm dabei, das Stimmung und starke Bilder verspricht. Die Stiftung Zollverein hat Artisten, Akrobaten und Musiker aus dem Ruhrgebiet und der ganzen Welt eingeladen, um die ehemalige Zeche und Kokerei im Essener Norden in einen 100 Hektar großen Sommernachtstraum zu verwandeln.

Zollverein-Besucher werden viele Gelegenheiten zum Staunen, Träumen und Mitmachen haben. Dabei kann die Grenze zwischen Realität und Traum verschwimmen. Zum Beispiel wenn die preisgekrönte Performancegruppe Theater Titanick mit ihrer Show „Sonnambulo“ eine eigene Welt erschafft, mit Wesen, die aus einem Gemälde von Hieronymus Bosch entsprungen scheinen. Besondere Momente für Hobbyfotografen sind die „Herde der Maschinenwesen“, die vor dem Doppelbock-Fördergerüst grast, sowie die Lichtjongleure Spot the Drop.

Neben den großen Performance-Shows bietet die ExtraSchicht auf Zollverein auch viele bezaubernde Momente wie bei dem preisgekrönten Installations-Theater Sómente, mit dem Clown und ExtraSchicht-Publikumsliebling Karcocha sowie mit der Interpretation des Shakespearschen Sommernachtstraums im Miniatur-Theater frei nach Jörn Kölling.

Ein weiterer Programmschwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Musik. Anlässlich der großen Publikumsausstellung des Ruhr Museums „Rock und Pop im Pott“ laden drei Bühnen zu einer Zeitreise ein: Vom Rock´n´Roll der 1950er bis zu Clubsounds der 2010er Jahre zeigt das Ruhrgebiet, was es musikalisch zu bieten hat. Mit dabei sind Essener Kultbands und Klassiker wie 6 aus 49 und Bröselmaschine. Aber auch auswärtige Gäste wie die Bands The Beez aus Berlin oder The Chap aus London versetzen ExtraSchicht-Gäste in Feierstimmung. Abseits der Bühnen wird es ruhig und verträumt z. B. mit dem „Pianozauberer“ Sven Wildöer.

Zwischen 18.00 und 1.30 Uhr geben Kurzführungen im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® durch die Zeche und Kokerei Zollverein spannende Einblicke in den „Weg der Kohle“ und in die Arbeit der Bergleute sowie Koker. Die Dauerausstellung und die Sonderausstellungen „Rock und Pop im Pott“ und „Erich Grisar – Ruhrgebietsfotografien 1928-1933“ im Ruhr Museum zeigen die faszinierenden Seiten des Ruhrgebiets. Das Red Dot Design Museum präsentiert im „Design Experience Laboratory“ preisgekröntes Design mit vielen Objekten zum Anfassen und Ausprobieren. Erkundungstouren in die Industrienatur und zu neuen Bewohnern des Welterbegeländes bieten RAG Montan Immobilien und NABU NRW auf der Kokerei an, dabei können Besucher Bienenvölker und Fledermäuse „zu Hause“ antreffen.

Karten für die gesamte ExtraSchicht gibt es vom 10. Mai bis einschließlich Freitag, 24. Juni 2016, im Vorverkauf für 17 Euro/ ermäßigt 14 Euro bzw. an der Abendkasse für 20 Euro. Das Spielortticket für das Welterbe Zollverein ist für 12 Euro ebenfalls an der Abendkasse erhältlich

Comments on 'Nächste Woche ist Extraschicht auf Zollverein' (0)

Comments are closed.