Festnahme in Dorsten – 13 gesprengte Geldautomaten

Posted on 23. Dezember 2015 in Radio Schonnebeck by Matthias Wurst

Das Mobilen Einsatzkommandos (MEK) des LKA NRW hat in der Nacht drei Männer festgenommen, die einen Geldautomaten in die Luft jagen wollten.

Seit März soll das Trio das aus Andreas D (27) Mark D (33) und Jurij D (26) die alle drei deutsche Staatsbürger sind, 13 Geldautomaten in die Luft gejagt haben.

Im einzelnen handelt es sich um folgende Taten:
23.03.2015, Sparkasse Kranenburg,02.06.2015, Sparkasse Bedburg-Hau, 19.10.2015, Sparkasse Kranenburg,27.10.2015, Volksbank Goch,30.10.2015, Sparkasse Kleve, 18.11.2015, Volksbank Kevelaer, 19.11.2015, Volksbank Kalkar, 24.11.2015, Volksbank Alpen-Veen, 25.11.2015, Sparkasse Kevelaer, 06.12.2015, Volksbank Emmerich, 08.12.2015, Sparkasse Xanten, 18.12.2015, Sparkasse Wesel, 22.12.2015, Postfiliale Nettetal-Lobberich

Kurz vor der Tatbegehung in der letzten Nacht wurden die drei Tatverdächtigen in Dorsten-Holsterhausen in der Hauptstraße festgenommen.
Eine hohe Gefährdung unbeteiligter Passanten und Hausbewohner war bei den unkontrolliert erfolgten Sprengungen immer gegeben.

Wie viel Geld bei den Taten erbeutet wurde, wurde nicht mitgeteilt. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen sie jedoch keinen Einzigen Cent erbeutet. Auch das Strafmaß bleibt abzuwarten, es ist aber mit einer sehr hohen Gefängnisstrafe zu rechnen.

Comments on 'Festnahme in Dorsten – 13 gesprengte Geldautomaten' (0)

Comments are closed.